Seit 2011 setzt die S²P AG ein Verfahren um,

das Stroh in einem kombinierten Prozess in Zellstoff und Dünger umwandelt.

 

Sämtliche bisher bekannten und praktizierten Verfahren

tragen ein grundsätzliches Manko in sich.

 

Sie scheitern an der Frage, wie man nach der Gewinnung von Zellstoff (Zellulose)

mit der toxischen Schwarzlauge (black liquor) umweltverträglich umgehen kann.

 

S²P hat mit einem Team von Spezialisten einen Prozess entwickelt,

um aus der hochbelasteten, umweltschädlichen Schwarzlauge

einen organischen Bio-Langzeit-Dünger herzustellen.

 

Nach der erfolgreichen Entwicklung hat S²P

das Patent für dieses Verfahren angemeldet.

 

Im Dezember 2016 wurde die PCT/EP gewährt,

im März 2017 das Europäische Patent erteilt.

Der Eintrag der Patente blieb ohne Einsprüche.

Die S²P AG ist Eigentümer des Patents.